Fahrplanauskunft

Fahrplanauskunft öffnen
Wechsel zwischen Ankunft und Abfahrt
Erweiterte Auskunft

Linie 7 fährt wieder bis Weixdorf

25.10.2017 | Bauarbeiten

Ab morgen (26. Oktober 2017, 3:30 Uhr) fährt die Straßenbahnlinie 7 wieder planmäßig bis Weixdorf. Gleichzeitig verkehren die Buslinien 72 und 77 wieder bis zum planmäßigen Endpunkt Klotzsche, Infineon. Die verkürzte Streckenführung der Linie 8 bis Diebsteig bleibt noch bis 24. November 2017 bestehen.

Für die Anbindung der neuen Gleisschleife an das Straßenbahnnetz fährt die Straßenbahnlinie 8 seit 18. September 2017 verkürzt bis zur alten Schleife am Diebsteig. Am 29. September 2017 musste auch die Linie 7 vorübergehend ihre Stammstrecke verlassen, die zur alten Schleife verkürzt wurde. In gerade einmal vier Wochen haben die Bauleute die neuen Gleise in die Trasse nach Weixdorf eingebaut. Jetzt kann die nachfragestärkste Dresdner Straßenbahnlinie wieder auf ihre ursprüngliche Strecke zurückkehren. Immerhin fahren in der „7“ pro Werktag mehr als 52.000 Fahrgäste mit.

Die Schleife Infineon Süd am ehemaligen Abzweig nach Hellerau nimmt inzwischen langsam Konturen an. Der frostsichere Unterbau ist fertig. Als nächstes folgen mehrere Aufbauschichten. Zuletzt werden die neuen Gleise verlegt. Parallel erfolgt der Aufbau der neuen Fahrleitungsanlage einschließlich der benötigten Masten für die Stromversorgung.

Nach Fertigstellung der Wendeschleife Infineon Süd wird die alte Anlage am Diebsteig im Frühjahr 2018 als Habitat für Zauneidechsen renaturiert und die Weichen entlang der freien Straßenbahnstrecke zurückgebaut. Das beschleunigt die Fahrten der Linien 7 und 8 pro Richtung um ein bis zwei Minuten. Je schneller die Straßenbahn vorankommt, desto attraktiver und wirtschaftlicher wird sie. Das Verkehrsangebot ändert sich nach der Fertigstellung nicht. „Nach Abschluss der Bauarbeiten im November werden wir nach Hellerau und Weixdorf weiterhin wie gewohnt im Zehn-Minuten-Takt fahren“, verspricht DVB-Vorstand Andreas Hemmersbach.

Insgesamt demontiert die DVB etwa 2,2 Kilometer Gleis und baut 1,4 Kilometer neues Gleis. 81 Fahrleitungsmaste werden ausgebaut und durch 54 neue Maste ersetzt. Es entstehen 3,2 Kilometer neue Fahrleitung. Die Kosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf 5,8 Millionen Euro, davon steuert der Freistaat Sachsen 3,8 Millionen Euro bei.


Wir bewegen Dresden