Fahrplanauskunft

Fahrplanauskunft öffnen
Wechsel zwischen Ankunft und Abfahrt
Erweiterte Auskunft

Hugo-Bürkner-Straße: Ausbau beendet

18.12.2017 | Bauarbeiten

Ab Dienstag, dem 19. Dezember 2017, 3:30 Uhr fahren die Straßenbahnlinien 9 und 13 wieder durchgehend bis Prohlis. Der bisherige Ersatzverkehr mit Bussen entfällt. Auch die Buslinie 75 kann dann stadteinwärts wie gewohnt über die Lockwitzer Straße fahren. Gleichzeitig wird die Cäcilienstraße für den Autoverkehr freigegeben und die Umleitung über Dorotheenstraße aufgehoben. Am 22. Dezember 2017 erfolgt abschließend die Freigabe der Lockwitzer Straße auch für den Individualverkehr.

Seit dem 21. August 2017 fanden Gleis- und Fahrleitungsarbeiten im Bereich der Haltestelle “Hugo-Bürkner-Straße“ statt. Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) investierten in eine barrierefreie Haltestelle sowie in die Rekonstruktion des vorhandenen Gleisdreiecks. Weil die alte Gleisanlage verschlissen war, entstand an gleicher Stelle eine moderne und sichere Wendemöglichkeit für Straßenbahnen. Im gesamten Zeitraum konnten die Linien 9 und 13 nicht über Wasaplatz und Reicker Straße fahren. Ab Lennéplatz verkehrten Ersatzbusse als EV 9/13 nach Prohlis.

Das Baufeld lag vor allem auf der Lockwitzer Straße. Außerdem wurde auf der Hugo-Bürkner-Straße und der Cäcilienstraße gebaut. Die DVB verlegten insgesamt 900 Meter Einfachgleis in der Bauform Feste Fahrbahn. Dazu drei Weichen und die Abzweige des Gleisdreiecks. Die Haltestelle „Hugo-Bürkner-Straße“ ist ab sofort in beiden Richtungen barrierefrei zugänglich. Ebenfalls neu ist die Ausstattung mit elektronischen Abfahrtsanzeigen. Bis zum Frühjahr komplettieren die Bauleute beiderseitig noch Fahrradbügel und stellen am Bahnsteig Richtung Wasaplatz einen Ticketautomaten auf. Auf dem südlichen Gehweg werden im Frühjahr zehn neue Bäume gepflanzt sowie ein Geländer ergänzt. Parallel zur Gleisbaustelle erneuerten DREWAG, Telekom und Stadtentwässerung ihre Anschlüsse, Leitungen und Schächte. Die DVB investierten insgesamt 4,4 Millionen Euro in das Projekt, 2,8 Millionen davon übernahm der Freistaat Sachsen.

Weitere Reparaturen
Die Unterbrechung des Straßenbahnbetriebes nutzten die DVB ergänzend für die Instandsetzung von Gleisanlagen auf der Reicker Straße zwischen Cäcilienstraße und Lohrmannstraße, in Altreick und an der Einmündung Mügelner Straße zur Gamigstraße. Auch hier waren Schienen verschlissen und konnten an vielen Stellen nur noch langsam befahren werden. Insgesamt wurden so weitere 260 Meter Doppelgleis erneuert. Außerdem bauten die DVB zwischen Cäcilienstraße und Schuchstraße 76 Fahrleitungsmaste zurück und stellten 71 neue auf. Diese Wanderbaustelle dauerte bis 30. November.


Wir bewegen Dresden