Fahrplanauskunft

Fahrplanauskunft öffnen
Wechsel zwischen Ankunft und Abfahrt
Erweiterte Auskunft

Die neue Linie 75

06.06.2019 | Liniennetz

Ab dem 6. Juli 2019 verknüpfen wir die Buslinien 75 und 94 zur neuen Linie 75. Zwischen Goppeln und Cossebaude entsteht durch die neue Linienverknüpfung eine umsteigefreie Busverbindung im dichten Takt, mit der die Stadtteile Leubnitz, Friedrichstadt, Briesnitz und Cossebaude besser an die Innenstadt angebunden werden.

Unsere Fahrgäste erreichen so jedoch nicht nur die Dresdner Innenstadt direkt und bequem, sondern auch zum Beispiel den Zoo Dresden oder das Krankenhaus Friedrichstadt. Durch die verbesserte ÖPNV-Anbindung erwartet die DVB auf der Strecke 1.700 neue Fahrgäste pro Tag und 600 vermiedene PKW-Fahrten. Die bisherige Linie 94 entfällt.

Neuen Takte von Montag bis Freitag

  • 10-Minuten-Takt zwischen Leubnitz und Prager Straße
  • 20-Minuten-Takt zwischen Cossebaude und Prager Straße

Zwischen Leubnitz und dem Zentrum fahren die Busse dann werktags durchgängig alle zehn Minuten. Heute kommen sie zeitweise nur alle Viertelstunde. Auch wird werktags nach Goppeln und am Wochenende nach Cossebaude häufiger gefahren. Wegen des unterschiedlichen Takts der beiden ehemaligen Einzellinien verkehren nicht alle Busse durchgängig. Manche enden auch im Zentrum an der Prager Straße.

Im Nachtverkehr besteht in der Zeit von 22 bis 1 Uhr Anschluss zur Linie 1 an der Haltestelle Postplatz. Ab 1 Uhr nimmt die Linie 75 am Postplatztreffen teil.

Bessere Innenstadtverbindung

Am Georgplatz fährt die neue 75 allerdings nicht mehr zum Pirnaischen Platz sondern geradeaus zum Dr.-Külz-Ring, bevor es von dort über Postplatz und weiter auf der Strecke der bisherigen Buslinie 94 nach Cossebaude beziehungsweise Niederwartha geht. Mit der Verknüpfung am Dr.-Külz-Ring entsteht eine bessere Innenstadtverbindung. Das haben sich viele Einwohner so gewünscht.

Fahrgäste, die bisher am Pirnaischen Platz von der 75 in die Bahn umgestiegen sind, müssen sich allerdings neu orientieren. Nutzen Sie alternativ die verschiedenen Umstiegsmöglichkeiten entlang der Strecke. In Richtung Neustadt erreichen Sie z. B. die Linie 13 am Lennéplatz, an der Prager Straße die Linie 11. Wenn die Augustusbrücke wieder für den Straßenbahnverkehr freigegeben ist, steht dort auch die Linie 8 zur Verfügung. In Richtung Klotzsche und Industriegelände ist der Umstieg in die S-Bahn-Linie 2 am S-Bahnhof Strehlen oder am Bahnhof Mitte, wo zusätzlich auch noch Regionalzüge das Angebot nach Klotzsche verstärken, eine schnelle Alternative. Dies gilt ebenso für Fahrten in Richtung Trachenberge, für die die S-Bahn-Linie 1 Alternativen zur Linie 3 bietet.


Wir bewegen Dresden