Fahrplanauskunft

Fahrplanauskunft öffnen
Wechsel zwischen Ankunft und Abfahrt
Erweiterte Auskunft

Arbeitsprogramm für jugendliche Straftäter

22.06.2018 | Unternehmen

Das Jugendamt der Landeshauptstadt Dresden hat gemeinsam mit uns ein Angebot für straffällig gewordene Jugendliche im Alter von 14 bis 20 Jahren entwickelt. Laut Bürgermeister Hartmut Vorjohann (rechts im Bild) und unserem Vorstand Lars Seiffert unterschätzen viele Jugendliche die strafrechtlichen Konsequenzen des Schwarzfahrens. Andere müssen sich für Sachbeschädigungen wie das Sprühen von Graffiti und Vandalismus verantworten. Das Projekt S.T.A.F.F. – Schulden tilgen, Arbeitsausgleich für Fehlverhalten – bietet ihnen die Möglichkeit, ihre Schulden abzuarbeiten. Die Arbeitseinsätze finden in Gruna, Gorbitz, Reick, auf der Waltherstraße, auf den Bergbahnen sowie bei der Haltestellenbetreuung statt und werden von Kollegen der Center Kraftfahrzeuge, Zentrale Verwaltungsdienste und Infrastruktur betreut. Seit Oktober 2017 haben etwa 30 Jugendliche das Programm erfolgreich durchlaufen.

Das Projekt ermöglicht einerseits die strafrechtliche Einstellung des Verfahrens und andererseits die Tilgung privatrechtlicher Forderungen. Gleichzeitig werden Inkassoverfahren und zusätzliche Kosten abgewendet. So können die jungen Menschen unbelastet ihre Zukunft gestalten. Die Teilnahme an dem Angebot ist freiwillig, erfolgt zeitnah und wird sozialpädagogisch begleitet. Sozialpädagoginnen und -pädagogen helfen beispielsweise beim Erklären der Tarifzonen sowie dem Bedienen von Fahrkartenautomaten. Sie informieren über Möglichkeiten der Schuldenregulierung, das Strafverfahren und seinen Folgen.

Weitere Informationen zum Projekt unter jugendgerichtshilfe.dresden.de


Wir bewegen Dresden