Fahrplanauskunft

Fahrplanauskunft öffnen
Wechsel zwischen Ankunft und Abfahrt
Erweiterte Auskunft

Neue Preise ab August

24.07.2017 | Tickets

Die Fahrpreisänderung im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) am 1. August 2017 werden die meisten Fahrgäste kaum bemerken, da viele Tickets im Preis gleich bleiben. Im Durchschnitt steigen die Preise gemäß dem Beschluss der Zweckverbandsversammlung im November um 1,9 Prozent. Ursache sind die Kosten für Material und Personal, die nicht vollständig von den niedrigen Kraftstoffpreisen ausgeglichen werden können.

Die Preise für Einzel- und Tageskarten bleiben unverändert. Die Preisstufen der SchülergruppenTickets werden an die Tageskarten angepasst: Zukünftig kosten die Tickets für eine Zone 1,10 EUR, für zwei Zonen 2,20 EUR und für den gesamten Verbundraum 3,30 EUR pro Person und Tag. Die Preise der Wochen-, Monats- und Abo-Monatskarten, 9-Uhr- und 9-Uhr-Abo-Monatskarten steigen leicht. So wird beispielsweise die Abo-Monatskarte für die Preisstufe A 1 um 1,20 EUR erhöht und kostet dann 50,90 Euro.

Neu: Jährliche Zahlung der Abo-Zeitkarten möglich

Registrierte Jahreskarten-Inhaber

Auf dem Postweg informieren wir alle registrierten Jahreskarten-Kunden im September über die tariflichen Neuerungen und die entsprechenden Handlungsoptionen. Bis zum 10. Dezember 2017 haben Sie dann die Möglichkeit Ihren Vertrag umzustellen bzw. zu kündigen. Melden Sie sich innerhalb dieser Frist nicht zurück, wird Ihr Vertrag automatisch auf die entsprechende Abo-Zeitkarte mit jährlicher Zahlweise angepasst.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter in den Servicepunkten oder rufen Sie uns unter 0351 857-1011 an oder schreiben Sie uns: service@dvbag.de.

Im Zuge der Tarifanpassung entfallen die an ein Kalenderjahr gebundenen Jahreskarten. Sie können stattdessen zu jedem Monatsbeginn ein Ticket für die kommenden 12 Monate erwerben, dies wird auch weiterhin anonym möglich sein. Der Preis des Tickets richtet sich nach den Preisen der Abo-Monatskarte und liegt damit rund 15 Prozent unter dem Preis der normalen Monatskarte. Vor dem Hintergrund der Null-Zins-Politik der Zentralbank entfällt der bisher darüber hinaus gewährte hohe Rabatt bei Sofortzahlung.

Alle preislich unveränderten Fahrausweise können weiterhin verwendet werden. Wochen-,  Monats- und 9-Uhr-Monatskarten sowie SchülergruppenTickets zum alten Preis werden noch bis zum 31. August 2017 anerkannt. Die Jahreskarten 2017 gelten noch bis zum 1. Januar 2018. Nicht genutzte Fahrausweise zum alten Preis können ab 1. August 2017 gegen Wertausgleich in unseren Servicepunkten umgetauscht werden. Der Umtausch ist bis zu drei Jahre nach dem Kaufdatum möglich.

Neue Fahrpreise ab 1. August 2017 ─ Preise, Übergangsregelung


Wir bewegen Dresden