Fahrplanauskunft

Fahrplanauskunft öffnen
Wechsel zwischen Ankunft und Abfahrt
Erweiterte Auskunft

Tarifzonen einfach erklärt

Der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) ist in 21 Tarifzonen aufgeteilt. Eine davon ist die Tarifzone Dresden, die das gesamte Stadtgebiet umfasst. Das Tarifsystem des VVO richtet sich nach der Anzahl der durchfahrenen Tarifzonen.

Tarifzonen im VVO
Tarifzone Name Tarifzone Name
10 Dresden 50 Meißen
20 Hoyerswerda 51 Nossen
30 Kamenz 52 Radebeul
31 Radeberg 60 Dippoldiswalde
32 Wittichenau 61 Freital
33 Lauta 63 Altenberg
34 Königsbrück 70 Pirna
40 Großenhain 71 Bad Gottleuba
41 Riesa 72 Bad Schandau
42 Thiendorf 73 Neustadt
43 Gröditz    

Zusatzzonen

Einzelne Bus- und Bahnlinien verlassen das Gebiet des VVO, allerdings gilt auf ihnen dennoch der VVO-Tarif. Es wurden zusätzliche Zonen am Rande des Verbundgebietes geschaffen.

Tarifzone Name Linien
81 Bischofswerda 182, 264, 305
82 Königswartha 103, 154, 162, 168, 187
91 Boxberg 155
92 Spremberg 160, 161, 259
93 Elsterwerda RB 31, RB 45
94 Mühlberg 433, 437
96 Döbeln 416
97 Hetzdorf 333

Preisstufen für Wochenkarten und Monatskarten

Welche Preisstufe für Sie die richtige ist, ist abhängig von der Anzahl der Tarifzonen, in denen Sie regelmäßig unterwegs sein wollen.

Schematische Darstellung Tarifzone Dresden

Preisstufe A1 – Sie sind nur innerhalb der Tarifzone Dresden unterwegs und verlassen diese nicht.

Schematische Darstellung 1 Tarifzone

Preisstufe A – Für Fahrten innerhalb einer einzelnen Tarifzone (entsprechend Fahrscheinaufdruck). Für die Tarifzone Dresden gilt die Preisstufe A1.

Schematische Darstellung Tarifzone und Grenzraum

Preisstufe A – Grenzraum – Die Preisstufe A gilt zudem für Fahrten in einem Grenzraum (entsprechend Fahrscheinaufdruck). Weitere Informationen zur Grenzraumregelung finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Schematische Darstellung 2 Tarifzonen

Preisstufe B – Bei Fahrten innerhalb zweier benachbarter Tarifzonen (entsprechend Fahrscheinaufdruck).

Schematische Darstellung Stammzone

Preisstufe C – Für Fahrten innerhalb einer Tarifzone (entsprechend Fahrscheinaufdruck) und aller umliegenden Tarifzonen. 

Beispiel: Ein Pendler fährt regelmäßig von Dresden nach Bad Schandau und wählt die Tarifzone Pirna (70) als Stammzone. Damit sind alle drei auf dem Pendlerweg zu durchfahrenden Tarifzonen mit dem Fahrschein der Preisstufe 3 abgedeckt. Daneben können auch die Tarifzonen Bad Gottleuba (71), Radeberg (31), Neustadt (73) und Freital (61) befahren werden.

Schematische Darstellung Tarifzone Verbundraum

Preisstufe D – Für Fahrten innerhalb des gesamten Verbundraumes.

Grenzraumregelungen

Beim „Überfahren“ der Tarifzonengrenze ist der Preis für zwei Tarifzonen zu zahlen. Um diesen Preissprung (Preisstufe 1 zu Preisstufe 2) „abzufedern“ wurden an Grenzen benachbarter Tarifzonen „Grenzräume“ festgelegt. Für Sie ist das dann von Vorteil, wenn Sie kurz vor der Tarifzonengrenze einsteigen und Ihr Ziel kurz nach dieser erreichen. Die Grenzräume sind unterschiedlich groß und berücksichtigen das Liniennetz und die Verkehrsbeziehungen.

Die Kennzeichnung des Grenzraumes erfolgt auf den Fahrausweisen durch den Entwerteraufdruck oder bei Zeitkarten durch den Aufdruck „Grenzraum“. Grenzraum-Haltestellen sind im VVO-Liniennetzplan (externer Link auf VVO-Website) durch blaue Halbkreise und in den Fahrplänen mit "GR" gekennzeichnet.

Fahren Sie nur innerhalb des Grenzraumes (zwischen den Haltestellen A und B), ist nur ein Fahrausweis für eine Tarifzone, also Preisstufe 1 (bei Nutzung eines Einzelfahrscheins) oder Preisstufe A (bei Nutzung von Wochenkarten und Monatskarten) erforderlich. Bitte beachten Sie, dass Tageskarten nicht für die ausschließliche Grenzraumnutzung ausgegeben werden!

Beispiel 1: Sie fahren von Dresden-Prohlis nach Heidenau-Pechhütte. Dann nutzen Sie ein Ticket der Preisstufe A. Hier gilt die Grenzraumregelung. Sie bleiben innerhalb des Grenzraums. 

Beispiel 2: Sie fahren von Dresden-Prohlis nach Pirna. Dann nutzen Sie ein Ticket der Preisstufe B. Hier gilt die Grenzraumregelung NICHT. Sie verlassen den Grenzraum der Tarifzone Pirna.

Schematische Darstellung Grenzraumregelung

Grenzhaltestellen und Grenzräume im Dresdner Liniennetz

Betroffene Linie Grenzhaltestelle Grenzräume
4     Laubegast – Radebeul – Weinböhla Forststraße Mickten – Hauptstraße
65    Blasewitz – Reick – Luga/Heidenau Dresdner Straße/Käthe-Kollwitz-Straße Berthold-Haupt-Straße – Heidenau, Bahnhof
66    Dresden – Freital Fahrtrichtung Freital: Burgker Straße
Fahrtrichtung Dresden: Achtbeeteweg
-
72    Klotzsche – ElbePark Boxdorf Boxdorf – ElbePark
72    ElbePark – Klotzsche Altserkowitz ElbePark – Boxdorf
83    Pillnitz – Graupa – Bonnewitz Am Waldrand Pillnitz, Leonardo-da-Vinci-Straße – Bonnewitz
86    Dresden – Heidenau Dresdner Straße/Käthe-Kollwitz-Straße Meußlitzer Straße – Heidenau, Bahnhof
86    Dresden – Freital Fußweg nach Borthen Prohlis, Einkaufszentrum – Kreischa, Am Mühlgraben
89    Niedersedlitz – Lockwitz – Röhrsdorf Lockwitz
Altlockwitz – Röhrsdorf

Wir bewegen Dresden