Fahrplanauskunft

Fahrplanauskunft öffnen
Wechsel zwischen Ankunft und Abfahrt
Erweiterte Auskunft

MOBIpartner

Logos der MOBI-Partner

Zum Aufbau und Betrieb der Mobilitätspunkte wurde – unter unserer Leitung – ein Verbund aus lokalen Partnern gebildet. Dazu gehören die SachsenEnergie AG*mit Ladesäulen für E-Autos, nextbike, die Firma teilAuto als Carsharingbetreiber und der Verkehrsverbund Oberelbe.

Wir haben unsere Partner gefragt, warum sie ein Teil von MOBI sind:

Landeshauptstadt Dresden:

„Dresdens ist eine wachsende und sich weiter verdichtende Stadt. Um unter diesen positiven Rahmenbedingungen für Bürger und Wirtschaft weiter die Mobilität zu sichern, müssen die Alternativen zur privaten Kfz-Nutzung gestärkt werden. Die MOBIpunkte sind ein wichtiger Teil der Dresdner Mobilitätsstrategie aus dem Verkehrsentwicklungsplan 2025plus und decken viele Bausteine davon ab. Am MOBIpunkt wird leistungsfähiger ÖPNV mit ergänzenden Angeboten im Carsharing und Radverleih räumlich und digital verknüpft und gleichzeitig schnelles Elektroladen angeboten. Durch die partnerschaftliche Struktur mit den Technischen Werken Dresden und hier insbesondere DVB und DREWAG ist es zudem gelungen, lokale Partner in diesem wachsenden Markt mit einem innovativen Produkt zu platzieren.”

Verkehrsverbund Oberelbe:

„Der VVO verbindet Stadt und Land mit Nahverkehr zu Wasser, auf der Straße und der Schiene. Wir denken in Wegeketten. Darum bauen wir P+R-Plätze und schaffen Bike+Ride-Anlagen. Die Dresdner MOBIpunkte sind ein weiterer Baustein unserer Mobilitäts-Politik.”

teilAuto:

„Bus, Bahn, Rad und Carsharing – kombinierte Mobilität entlastet Straßen und macht Städte lebenswerter. An den MOBIpunkten wird diese Verbindung sicht- und erfahrbar gemacht. Deshalb sind wir Partner von MOBI.”

SachsenEnergie:

„Mit neuen Mobilitätskonzepten will die Landeshauptstadt Dresden für weniger Lärm und Schadstoffe sorgen. Die SachsenEnergie*unterstützt die Landeshauptstadt bei der Umsetzung dieser Ziele. Die MOBIpunkte leisten dazu einen wichtigen Beitrag.

Die SachsenEnergie*wird an 24 MOBIpunkten Ladeinfrastruktur für Elektroautos errichten. Dresdnerinnen und Dresdner, Pendler sowie Gäste unserer Stadt können damit die umweltfreundliche Variante des Autofahrens nutzen. Zugleich bietet sich die Möglichkeit, weitere Mobilitätsangebote zu nutzen und einfach mal umzusteigen – in den ÖPNV oder auf ein E-Bike.

Seit mehr als acht Jahren engagieren sich die Stadtwerke für die Elektromobilität und die damit verbundene Ladeinfrastruktur. Bereits jetzt findet man öffentliche Ladesäulen von der SachsenEnergie*an über 19 Standorten in Dresden. Aktuell werden diese Ladesäulen schrittweise in das e-Roaming-System eingebunden. Dadurch werden Zugang und Abrechnung noch einfacher. Darüber hinaus hat die SachsenEnergie*einen Teil ihres Fuhrparks auf Elektrofahrzeuge umgestellt.”

*Die SachsenEnergie AG ist aus der Verbindung von DREWAG und ENSO entstanden.

Sie möchten MOBIpartner werden?


Wir bewegen Dresden