Fahrplanauskunft

Fahrplanauskunft öffnen

Bitte geben Sie mindestens 3 Zeichen ein. Nutzen Sie die Hoch- und Runter-Pfeiltasten um die Vorschlagsliste zu blättern. Drücken Sie Enter um einen Vorschlag auszuwählen

Bitte geben Sie mindestens 3 Zeichen ein. Nutzen Sie die Hoch- und Runter-Pfeiltasten um die Vorschlagsliste zu blättern. Drücken Sie Enter um einen Vorschlag auszuwählen

Wechsel zwischen Ankunft und Abfahrt
Datum 1 Tag zurück

Geben Sie ein Datum im Format TT.MM.JJJJ ein oder nutzen Sie die Pfeiltasten um durch den Kalender zu blättern. Drücken sie Enter um ein Datum auszuwählen.

Datum 1 Tag vor
Uhrzeit früher

Geben Sie eine Uhrzeit im Format hh:mm ein oder nutzen Sie die Hoch- und Runter-Pfeiltasten um durch die Vorschlagliste zu blättern. Drücken sie Enter um einen Vorschlag auszuwählen.

Uhrzeit später
Erweiterte Auskunft

Neue Stadtbahnen für Dresden

NGT DX DD

Seit 1995 fahren Niederflurgelenktriebwagen durch Dresden. Nach nunmehr über zwanzig Jahren beginnt die erste Generation zu altern, sodass es Zeit für neue Straßenbahnen wurde. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren hat sich das Unternehmen Alstom (damals Bombardier Transportation) durchgesetzt und begann 2020 mit der Fertigung von 30 neuen Stadtbahnwagen vom Typ NGT DX DD für Dresden.

Am 26. November 2022 hat der erste NGT DX DD auf der Linie 2 seinen Probebetrieb aufgenommen. Nach und nach gehen weitere auf Linie.

Logo EFRE

Finanzierung

Die Kosten pro Fahrzeug belaufen sich auf etwa 4,2 Millionen Euro. Das gesamte Investitionsvolumen einschließlich Herstellung, Service und langfristiger Wartung beträgt rund 197 Millionen Euro. Für den Kauf der Stadtbahnen reicht der Freistaat Sachsen 98,3 Millionen Euro Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) an die DVB aus.

Mehr Platz und Komfort

unsere Neue von innen

Das neue Fahrzeug ist mit 2,65 Metern 35 Zentimeter breiter als die bisher in Dresden eingesetzten Stadtbahnwagen. In der 43,3 Meter langen Bahn finden bis zu 290 Fahrgäste Platz. Auf jede Seite passen jeweils zwei Sitzplätze mit größerem Abstand. In den Multifunktionsbereichen gibt es vier statt wie bisher zwei Stellplätze für Rollstühle oder Kinderwagen. Sechs Türen ermöglichen ein schnelles und sicheres Ein- und Aussteigen. An den Türen sind innen und außen LED-Leuchtstreifen angebracht. Leuchten sie grün, ist ein Zu- bzw. Ausstieg noch möglich, bei Rot lohnt sich der Sprint zur Tür nicht mehr.

Innovative Ausstattung

NGT DX DD Innenansicht

Neben großen Panoramafenstern sorgen eine LED-Ambientebeleuchtung, die sich mit ihrem Farbton der Tages- und Jahreszeit anpasst, sowie die helle Innenverkleidung für eine angenehme Atmosphäre im Wagen. Es gibt mehr Informationsmonitore als bisher und sie sind von allen Plätzen gut sichtbar. Neu ist der Einsatz von Klimaanlagen für den Fahrgastraum, die in Abhängigkeit des CO2-Gehalts im Innenraum Frischluft zuführt. Die neue Stadtbahn verbraucht im Vergleich zu ihren Vorgängerinnen etwa 15 Prozent weniger Elektroenergie für Heizung, Klimatisierung und Beleuchtung.

Erfahren Sie mehr über den NGT DX DD

Made in Saxony: In der Lausitz für die Landeshauptstadt gebaut

Die Fahrzeuge werden in Görlitz und Bautzen gefertigt. Davon werden 21 Einrichtungsfahrzeuge und neun Zweirichtungsfahrzeuge sein. Zur Lieferung gehört ein Wartungsvertrag, der die hohen Qualitätsstandards für unsere Fahrgäste langfristig sichert. Außerdem besteht eine Option auf zehn weitere Stadtbahnwagen.

Datenblatt NGT DX DD

Technische Daten der Einrichtungsfahrzeuge im Vergleich

NGT DX DD NGT D12 DD
Bezeichnung Niederflurgelenktriebwagen (NGT) mit 10 Achsen auf Drehgestellen (DX) Typ Dresden (DD) Niederflurgelenktriebwagen (NGT) mit 12 Achsen auf Drehgestellen (D12) Typ Dresden DD
Baujahr ab 2021 ab 2003
Länge 43,3 m 45 m
Breite 2,65 m 2,30 m
Anzahl der Plätze 290 260
Anzahl der Sitzplätze 97 112
Anzahl der Stehplätze 193 151
Anzahl der Wagenteile 5 5
Anzahl der Türen 6 5
Höchstgeschwindigkeit 70 km/h 70 km/h
Zum Herunterladen (PDF | 12,02 MB)

Lesen Sie mehr in unserem 1. Faktenheft!

  • Was Sie über den NGT DX DD wissen sollten
  • Einsteigen und Wohlfühlen
  • Gestaltung der Fahrerkabine
  • Neue Mobilität für Dresden
  • Verschleißarme Drehgestelltechnik
  • Wann die Neuen kommen
Zum Herunterladen (PDF | 4,18 MB)

Lesen Sie mehr in unserem 2. Faktenheft!

  • Die Neue entsteht
  • Zahlen und Fakten
  • Von der Idee bis zum Serienfahrzeug
  • Unsere Neue für Dresden – modern und innovativ

Exklusives Fanposter für Sie zum Download

Wo die Neuen fahren

Vorschaubild, wo die neuen Bahnen fahren

Die ersten zwölf neuen Stadtbahnen werden auf der Linie 2 zwischen Kleinzschachwitz und Gorbitz eingesetzt. Mit täglich über 35.000 Fahrgästen gehört die 2 zu den nachfragestärksten Linien. Sobald die Großenhainer Straße ausgebaut ist, können die folgenden elf Fahrzeuge dann auf der Linie 3 zwischen Wilder Mann und Coschütz fahren. Die 3 hat täglich knapp 37.000 Fahrgäste. Auf beiden Linien verkehren heute 43 beziehungsweise 45 Meter lange Wagen der bisherigen Stadtbahngeneration. Die werden mit dem Einsatz der Neuwagen frei. Sie können dann im Netz die kürzeren 30-Meter-Wagen ersetzen und mehr Platz auch auf anderen Linien schaffen.

Beinahe 80 Prozent des Gleisnetzes sind heute schon für den Einsatz der neuen 2,65 Meter breiten Bahnen vorbereitet. Für den Einsatz auf der nachfragstärksten Linie 7 mit fast 50.000 Fahrgästen, müssen wir noch auf den Ausbau der Königsbrücker Straße sowie von Teilen der Kesselsdorfer und Königsbrücker Landstraße warten.

Von den 30 bestellten Stadtbahnwagen sind neun Zweirichtungsfahrzeuge. Sie bieten ein breites Einsatzspektrum bei Bauvorhaben. Mit diesen Wagen kann zielgerichtet direkt an die Enden der Baustellen heranfahren werden. Das verkürzt den Weg mit dem Ersatzverkehr für Fahrgäste oder vermeidet zusätzliches Umsteigen.

Gleisnetz wird seit Jahren vorbereitet

Damit die breiteren Straßenbahnen aneinander vorbei passen, bauen wir unser Streckennetz seit Jahren mit einem Gleismittenabstand von drei Metern aus. Dieser ist auf ca. zwei Dritteln umgesetzt. Die Bahnsteige an allen Haltestellen für die neuen Straßenbahnen umzubauen, vermeiden wir damit. Das wäre viel zu aufwändig und würde außerdem das Nachrüsten der alten Straßenbahnen mit Trittstufen zum Überbrücken des breiteren Spaltes zwischen Fahrzeug und Bahnsteigkante erfordern. Der Wagenkasten wird daher erst oberhalb der Bahnsteigkante in einer bauchigen Form breiter.

Retrofit für einige Bahnen

Gleichzeitig ist für einige Straßenbahnwagen der ersten Generation eine Modernisierung und Nachrüstung geplant. Das „Retrofit“ soll den Fahrgastkomfort und die Information im Wagen verbessern, konstruktive Schwächen beheben und Obsoleszenz-Probleme beseitigen.

Die Neue entsteht: Unsere Meilensteine

Die Suche nach einem passenden Hersteller für eine neue Straßenbahngeneration begann im März 2017. Verschiedene Bieter aus Europa und Asien durchliefen ein mehrstufiges Auswahlverfahren, bei dem sich das Unternehmen Alstom (damals Bombardier Transportation) 2019 durchgesetzt hat. Gefertigt werden die neuen Stadtbahnwagen vorrangig in Görlitz und in Bautzen. Lassen Sie uns gemeinsam auf verschiedene Meilensteine zurückschauen.

Meilensteine im Video

Meilensteine im Detail

Von der Ausschreibung bis zur Vertragsunterzeichnung

Ausschreibung – März 2017

Wir eröffneten das Vergabeverfahren mit der Ausschreibung im Amtsblatt der Europäischen Union. In dieser Bekanntmachung wurde der Auftrag grob beschrieben: 30 Straßenbahnen, die bestimmte technische Kriterien erfüllen müssen, sollen gebaut werden. Insgesamt erreichten uns neun internationale Teilnehmeranträge von verschiedenen Herstellern aus Europa und Asien.

Vertragsunterzeichnung – August 2019

Beim mehrstufigen Auswahlverfahren setzte sich der Schienenfahrzeughersteller Alstom (damals Bombardier Transportation) durch. Am 22. August wurde der Vertrag über 30 neue Niederflurbahnen des Typs Flexity im Beisein des Sächsischen Wirtschaftsministers Martin Dulig, des Dresdner Oberbürgermeisters Dirk Hilbert und der DVB-Vorstände Andreas Hemmersbach und Lars Seiffert feierlich unterzeichnet. Für weitere zehn besteht eine Kaufoption.

Impressionen von der Vertragsunterzeichnung

Vorstellung des Mockup im Verkehrsmuseum Dresden

Impressionen vom Mockup

Präsentation Mockup im Verkehrsmuseum Dresden – Januar 2020

Bild 1:1 Modell unserer neuen Stadtbahnwagen

Damit Sie sich einen ersten Eindruck von den neuen Stadtbahnwagen verschaffen konnten, luden wir vom 8. bis zum 19. Januar 2020 in das Verkehrsmuseum Dresden ein. Dort konnten Sie ein 1:1-Modell des ersten Wagenteils inklusive Fahrerkabine und Fahrgastraum besichtigen. Noch bevor der erste Wagen gebaut werden sollte, wollten wir die Dresdner und unsere Fahrgäste der Bahn in unser Projekt einbeziehen.

16.020 Besucher haben sich das Modell der neuen Stadtbahn angesehen und uns rund 20.000 Hinweise gegeben, die wir im Fertigungsprozess haben einfließen lassen.

Modell zieht ins Straßenbahnmuseum Dresden um – Januar 2020

Bild Umzug Mockup

Das 1:1-Modell des neuen NGT DX DD für Dresden bleibt im Besitz der DVB und ist ins Straßenbahnmuseum umgezogen. Am 22. Januar 2020 wurde das rund sechs Tonnen schwere Modell aus der Eisenbahnhalle des Verkehrsmuseums Dresden gezogen und auf einen Tieflader gehoben. Danach ging es durch die Stadt nach Trachenberge ins Straßenbahnmuseum. Der Umzug war Millimeterarbeit  auf engsten Raum wurde das Modell sicher von einem Museum ins andere gebracht. Das Mockup können Sie an den Museumsöffnungstagen des Straßenbahnmuseums besichtigen.

1:1-Modell: Zahlen, Daten und Fakten

  • Modellhersteller: ROBUR Prototyping & Materials GmbH aus Chemnitz
  • Bauzeit: 4 Monate
  • Maße: 8,75 m x 2,65 m x 3,51 m (Länge, Breite, Höhe)
  • Gewicht: ca. 6 t
  • Spurweite des Modells: 1.435 mm
  • verbaute Materialien: Faserverbundmaterial (GFK), Holz, Modellbauschaum, Stahl, Glas, Acrylglas
  • verbaute Originalteile: Infotainmentsysteme, Fahrzielanzeige, Fahrgastsitze, Fahrersitz, Fahrlehrersitz, Sprechstellen, Haltestangen Fußboden, Fußpodest im Fahrerstand, Innen- und Außenbeleuchtung
  • Sitz- und Stehplätze: 16 Fahrgastsitze und ca. 35 Stehplätze
  • Projektbeteiligte: 2 Projektleiter, 6 Konstrukteure und Programmierer, 12 Mechaniker und Modellbauer, 2 CNC-Fräser

Anlieferung des Mockup und mehr

Vom Fertigungsbeginn bis zu abschließenden Tests

Fertigungsbeginn – August 2020

Bild vom ersten Wagenteil des NGT DX DD

Genau ein Jahr nach Vertragsunterzeichnung begann der Bau des ersten NGT DX DD in Görlitz. Hier entstanden unter anderen Rahmen und Karosserie.

Abnahme Rohbau – Dezember 2020

Die Hauptbaugruppen des Rohbaus haben verschiedene Elemente: das Untergestell, den Kopf, die Seitenwände und das Dach. Als alles richtig saß, wurden die Teile miteinander verschweißt und durch Wärme gerichtet. Am 9. Dezember nahmen unsere Vorstände Andreas Hemmersbach und Lars Seiffert im Beisein von Ministerpräsident Michael Kretschmer den lackierten Rohbau des ersten Wagenkastens ab.

Impressionen von der Abnahme des Rohbaus

Start Innenausbau – Februar 2021

Nachdem der Rohbau mit Isolierung, Fußboden und Scheiben „veredelt“ war, wurde er ins Bautzner Werk überführt. Dort begann im Februar 2021 die Endmontage mit dem Aufsetzen der großen Dachgeräte sowie der Einbau der elektrischen Ausrüstung, Heizungs- und Lüftungskanäle, Innenverkleidung, Türen, Sitze etc. Besonders kompliziert ist das in der Fahrzeugfront, denn dort befindet sich der Fahrerraum mit sehr vielen Elementen zur Fahrzeugsteuerung auf kleinstem Raum.

Impressionen vom Beginn des Innenausbaus

Hochzeit – Juli 2021

Nach Abschluss der Arbeiten an den elektrischen Komponenten konnte mit dem „Zusammenbau“ begonnen werden. Die Wagenteile 1 und 2 sowie 3, 4 und 5 wurden zu Halbzügen verbunden. Anschließend setzte man die Wagenkästen auf die Drehgestelle, die sogenannte Hochzeit.

Abschließende Tests – August 2021

Bremsen, Beschleunigen, Abschleppen, Kurvenfahrten – unsere Straßenbahnen sind im täglichen Einsatz starken Belastungen ausgesetzt. Daher prüfte die Dresdner Spezialfirma IMA Materialforschung und Anwendungstechnik GmbH die Wagenkastenstruktur des neuen Straßenbahntyps NGT DX DD auf Herz und Nieren. Mit aufwändiger Computertechnik konnten so die enormen Kräfte simuliert werden, die auf die Wagenkästen in allen möglichen Richtungen wirken.

Impressionen von den Belastungstests

Unsere erste Neue kommt nach Dresden

Überführung nach Dresden – September 2021

Am 16. September war es so weit. Gut gesichert ging es via Schwerlastentransport nach Dresden. Die Anlieferung erfolgte nachts, damit der Tieflader mit Überlänge sich nicht durch dichten Verkehr drängen musste.

Unsere erste Neue ist da – Oktober 2021

Unsere Neue für Dresden

Das erste Oktoberwochenende stand ganz im Zeichen unserer neuen Stadtbahnen für Dresden. Gemeinsam mit dem Hersteller Alstom haben wir am 1. Oktober 2021 den ersten NGT DX DD im Betriebshof Gorbitz offiziell vorgestellt. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig, der Erste Dresdner Bürgermeister Detlef Sittel, der DVB-Aufsichtsratsvorsitzende Stephan Kühn sowie weitere Vertreter der Kommunalpolitik, von Fördermittelgebern und umliegender Verkehrsunternehmen hießen den Flottenzuwachs aus sächsischer Produktion willkommen.

Am Wochenende 2./3. Oktober 2021 haben sich rund 2.500 Interessierte unsere Neue angesehen. Ein kleines Rahmenprogramm auf dem Betriebshof sorgte zusätzlich für Unterhaltung. Wir sagen Danke, dass Sie da waren und gemeinsam mit uns gefeiert haben!

Impressionen vom Rollout

Testfahrten und Fahrschule

Testfahrten und technische Prüfungen – Oktober 2021

unsere neue Straßenbahn

Der erste neue Stadtbahnwagen absolviert ein umfangreiches Programm mit Probefahrten und technischen Prüfungen. Das neue Fahrzeug war immer wieder im Stadtgebiet zu sehen – allerdings nur als Dienstfahrt. 

Zweiter neuer Stadtbahnwagen in Dresden eingetroffen – März 2022

NGT DX DD Anlieferung

In der Nacht vom 21. auf den 22. März 2022 traf der zweite neue Stadtbahnwagen ein. Wie schon beim ersten Fahrzeug, das im September 2021 angeliefert wurde, erfolgte der Transport vom Hersteller Alstom in Bautzen wieder auf einem überlangen Tieflader für Schwertransporte. Direkt nach der Ankunft am Friedrichstädter Güterverkehrszentrum wurde die knapp 45 Meter lange und rund 53 Tonnen schwere Stadtbahn abgeladen und noch in den frühen Morgenstunden mit einer anderen Stadtbahn in den Straßenbahnhof Gorbitz geschleppt. Dort beginnt nun die Inbetriebnahme.

Unsere Neue erhält ​​iF DESIGN AWARD ​​​Gold​ – Mai 2022

Design Award vor NGT DX DD

Der iF DESIGN AWARD ist einer der renommiertesten Designpreise der Welt. Seit 1953 wird er von Deutschland aus organisiert und bietet mit dem iF Label ein verlässliches Zeichen für gutes Design, sowohl für Konsumenten als auch für die Design-Community. Internationale Designexperten kommen jährlich zusammen, um preisgekrönte Designs auszuwählen. Die Bewertung basiert dabei auf streng neutralen Jury-Standards.

Und dieses Jahr ist es uns tatsächlich gelungen! Unser neuer Stadtbahnwagen wurde mit dem Award prämiert. Aber nicht mit dem „normalen“, sondern der höchsten Auszeichnung – dem iF DESIGN AWARD 2022 Gold. 73 herausragende Produkte aus über 11.000 Einreichungen wurden mit dem Gold Award gewürdigt.

Fast 1.500 Gäste aus 36 Ländern zog es am 16. Mai 2022 in den Berliner Friedrichstadt-Palast, um die Gewinner des iF DESIGN AWARD 2022 zu feiern. Gemeinsam mit ALSTOM und büro+staubach haben wir den Preis stolz entgegengenommen.

Fahrschulausbildung beginnt – September 2022

NGT DXX DD im Testbetrieb

Direkt auf den 150. Geburtstag der Dresdner Straßenbahn am 26. September 2022 fällt der nächste Meilenstein bei der Inbetriebsetzung der neuen Stadtbahn: Wir begannen an diesem Tag mit der Einweisung unserer Fahrerinnen und Fahrer in die Bedienung des neuen Fahrzeugs. Die Fahrschulausbildung wird auf dem Wagen Nummer 2903 absolviert – dem dritten nach Dresden gelieferten Neufahrzeug. Die Einweisung dauert jeweils zwei Tage. Die Teilnehmenden werden bei den Mitfahrten auch die Fahrgastperspektive einnehmen, um eventuelle Schwachstellen möglichst zeitnah zu entdecken und beheben zu können. Damit ist die neue Stadtbahn jetzt deutlich häufiger im Stadtbild zu sehen.

Auf Linie

Feierlicher Linieneinsatz – 26. November 2022

NGT DX DD

Unser NGT DX DD konnte am 26. November 2022 nun offiziell seinen Betrieb auf der Linie 2 aufnehmen. Pünktlich zum Start des Linieneinsatzes wurde auch die Strecke rund um die Gleisschleife Kleinzschachwitz wieder freigegeben: Die Baumaßnahmen auf der Berthold-Haupt-Straße waren nach zehn Monaten beendet. Gemeinsam mit Fans, Dresdnerinnen und Dresdnern haben wir das groß gefeiert. Neben einem bunten Programm mit einigen Highlights konnte auf exklusive Schnupperfahrt gegangen werden, bevor der neue Stadtbahnwagen um 16:02 Uhr in seinen regulären Dienst startete. 

Erster NGT DX DD auf Linie – 26. November 2022

NGT DX DD auf Linie

Endlich war es so weit: Mit dem NGT DX DD nimmt eine neue Stadtbahngeneration ihren Betrieb auf. Am 26. November 2022 startete unsere Neue offiziell ihren Einsatz auf der Linie 2. Ab Januar 2023 werden die Wagen dann in regelmäßigem Rhythmus ausgeliefert und anschließend in Betrieb genommen. Im Oktober 2023 sollen alle neuen Stadtbahnen einsatzbereit sein – zunächst auf der Linie 2, später auch auf der 3 und weiteren Linien.

Häufig gestellte Fragen zu unserer Neuen

Warum ist das Drehgestell beim NGT DX DD nicht abgedeckt?

Vereinfacht gesagt: wegen des breiteren Wagenkastens. Hintergrund ist die Bauart der Triebdrehgestelle. Um eine niedrige Fußbodenhöhe im Mittelgang zu erreichen, hat der Fahrzeughersteller die Fahrmotoren, Getriebe und Bremsen nach „außen“ verlegt. Dadurch sind die Triebdrehgestelle so breit, dass sich keine Klappen anbringen lassen, die auch an den Bahnsteigen vorbeipassen. Damit es einheitlich aussieht, wurde aus optischen Gründen auch bei den Laufgestellen auf die Abdeckung verzichtet.

Wie groß und wie breit ist der neue NGT DX DD und wie viel wiegt er als Ganzes?

Das neue Fahrzeug ist 43,3 Meter lang, 3,50 Meter hoch, 2,65 Meter breit und 53,5 bzw. 54,9 Tonnen schwer (Leermasse Ein- bzw. Zweirichtungsfahrzeug). Im Vergleich zu den Bahnen des Typs NGT D12 DD (45 Meter lang, 2,30 Meter breit, 55,4 Tonnen schwer) ist die Neue damit ein wenig kürzer und leichter, aber 35 Zentimeter breiter.

Wie viele Menschen passen in die Neue und wie viele sind das im Vergleich zum letzten Typ? Warum gibt es weniger Sitzplätze?

Die neue Stadtbahn bietet Platz für bis zu 290 Fahrgäste, davon 97 sitzend und 193 stehend. Im Zweirichter sind es 285 (96 Sitz- und 189 Stehplätze). Verglichen mit den 112 Sitzplätzen im NGT D12 DD ist das zwar weniger, aber dafür gibt es im NGT DX DD zusätzliche breite Sitze, die für mobilitätseingeschränkte Personen bequemer erreichbar sind.

Außerdem wurden großzügige Multifunktionsräume eingerichtet, die doppelt so viel Platz für Fahrgäste mit Rollstuhl oder Rollator, sowie für diejenigen mit Kinderwagen und Fahrrad bieten. Bei all diesen Entwicklungen galt es zu beachten, das zulässige Gesamtgewicht nicht zu überschreiten.

Wie viele neue Straßenbahnen wird es insgesamt geben? Werden darunter auch „kurze“ Bahnen sein?

Insgesamt werden zukünftig 33 NGT DX DD auf unseren Straßen unterwegs sein. Die ersten 30 Bahnen wurden im August 2019 bestellt, drei weitere haben wir mittlerweile nachbestellt. Die 24 Ein- und 9 Zweirichtungsfahrzeuge werden in den kommenden Monaten ihren Betrieb aufnehmen. Sie sind alle baugleich, eine kürzere wird es darunter nicht geben.

Für wie viele Jahre bzw. Kilometer ist so eine Bahn ausgelegt?

Die geplante Nutzungsdauer einer Straßenbahn liegt bei 30 Jahren und die durchschnittliche jährliche Laufleistung bei knapp 80.000 Kilometern. Unsere dienstältesten Modelle, die NGT 6 DD, sind seit über 25 Jahren unterwegs. Sie haben bisher jeweils rund zwei Millionen Kilometer zurückgelegt. Das entspricht 52 Erdumrundungen am Äquator!

Ist die Innenraumbeleuchtung tatsächlich in der Farbe verstellbar?

Ja, dafür sorgt die innovative LED-Ambientebeleuchtung. Damit können die Lichtverhältnisse im Innenraum der Tages- und Jahreszeit angepasst werden. Dies funktioniert über zwei blendfrei ausgestaltete Lichtbänder an der Fahrzeugdecke. Diese sorgen nicht nur für eine gleichmäßige Ausleuchtung des Innenraumes, sondern können zusätzlich in ihrer Farbtemperatur dynamisch und selektiv gesteuert werden. Je nach Situation lassen sich die weißen LED-Leuchten mit den farbigen RGB-Leuchten mischen. Sie erzielen dadurch diesen besonderen Beleuchtungseffekt und sorgen für mehr Wohlfühlatmosphäre.

Ich habe gehört, dass die neuen Straßenbahnen eine Klimaanlage haben. Wird diese auch im Sommer benutzt?

Das ist richtig, die neuen Bahnen verfügen über eine Klimaanlage. Diese ist ganzjährig in Betrieb und funktioniert CO2-gesteuert und damit energiesparend. Die Klimageräte sind auf dem Fahrzeugdach angebracht und dienen der Heizung, Kühlung und Belüftung. Dabei wird bevorzugt mit Umluft gearbeitet, da so weniger Energie für eine Erwärmung oder Abkühlung aufgewendet werden muss. Für die Kühlung und Erwärmung der Außenluft kommen neueste Komponenten wie z. B. regelbare Verdichter, CO2-Sensoren und Halbleiter-Schaltelemente zur Anwendung.

Um Energie zu sparen, werden die Fahrgastraumklimaanlagen mittels eines CO2-Sensors im Umluft-Rückführungstrakt gesteuert. Das heißt, der Frischluftanteil wird an die Anzahl der Fahrgäste individuell angepasst. Die Geräte arbeiten sowohl im Kühl- als auch im Heizbetrieb mit Mischluft oder Umluft.

Wie schnell ist die neue Bahn? Könnte sie nicht schneller über Weichen bzw. Kreuzungen fahren? Ich habe manchmal das Gefühl, dass das in anderen Städten möglich ist.

Die Höchstgeschwindigkeit unserer Straßenbahnen – auch des NGT DX DD – liegt bei 70 km/h. Wo wie schnell gefahren werden darf, gibt uns natürlich ebenso wie allen anderen Verkehrsteilnehmern die StVO vor.

Über Weichen und Kreuzungen darf in Dresden mit allen Fahrzeugen maximal 15 km/h gefahren werden. Es gibt für diese Geschwindigkeitsregelung keine bundesweit geltende Verordnung. Dies obliegt den jeweiligen Straßenbahnbetrieben. Sie legen das, in Abhängigkeit der individuellen Gegebenheiten vor Ort, fest. Bei uns gibt die Dienstanweisung für den Fahrdienst eine Maximalgeschwindigkeit von 15 km/h vor. Dies ist der speziellen Spurführung und unserem Rädermaß von 95 mm Breite geschuldet. In anderen Regionen, in denen Räder über deutlich breitere Laufflächen und höhere Spurkränze verfügen, kann die Geschwindigkeit zum Überfahren von Weichen daher höher liegen.

Warum klingen die Haltestellenansage und der Ton beim Schließen der Türen so leise?

Die Ansagen im NGT DX DD sind derzeit noch zu leise und teilweise auch nicht deutlich genug, das ist uns bewusst. Das zeigt auch aktuell der Probebetrieb. Um das zu verbessern, arbeiten wir eng mit dem Fahrzeughersteller Alstom und den zuständigen Subunternehmen zusammen. Die gesamte Kommunikationssoftware des NGT DX DD wird in den kommenden Wochen weiter optimiert.

Auf welchen Linien fährt der NGT DX DD zukünftig?

Die ersten zwölf neuen Stadtbahnen werden auf der Linie 2 zwischen Kleinzschachwitz und Gorbitz eingesetzt, die mit täglich über 35.000 Fahrgästen zu den nachfragestärksten Linien gehört. Nach Fertigstellung der aktuellen Baustellen auf der Großenhainer Straße können die folgenden Fahrzeuge dann auch auf der Linie 3 zwischen Wilder Mann und Coschütz fahren.

Auf diesen beiden Linien verkehren heute 43 bzw. 45 Meter lange Wagen der bisherigen Stadtbahngeneration. Diese werden mit dem Einsatz der Neuwagen frei. Sie können dann im Netz die kürzeren 30-Meter-Wagen ersetzen und mehr Platz auch auf anderen Linien schaffen. So sollen auf der Linie 4 zukünftig lange Straßenbahnen fahren. Hier sind die Fahrgastzahlen in den letzten Jahren deutlich gestiegen.

Für einen Einsatz auf der nachfragstärksten Linie 7 (fast 50.000 Fahrgäste täglich) müssen wir noch auf den Ausbau der Königsbrücker Straße sowie Teilstrecken der Kesselsdorfer und Königsbrücker Landstraße warten.

Warum sind die Griffstangen in grauer Farbe? Sind die gelben nicht verpflichtend?

Gelb ist als Farbton für Haltestangen nicht verpflichtend. Das dunkle Grau im NGT DX DD war ein Vorschlag des Designbüros für das neue Fahrzeug. Die Wagen der neuen Stadtbahngeneration sollten nicht nur äußerlich modern und fortschrittlich aussehen, sondern dem angepasst auch im Innenraum ein neuartiges Design bekommen.

Der Kontrastwert zwischen den weißen Flächen im Fahrgastraum und dem Grauton der Haltestangen ist aber so hoch, dass die Sichtbarkeit in ausreichenden Maße gewährleistet ist. Das klassische DVB-Gelb kommt dennoch nicht zu kurz: Haltewunschtaster, Entwerter und Bodenmarkierungen heben sich damit deutlich von ihrer Umgebung ab.

Werden die Azubis direkt auf diesem Fahrzeug lernen oder erstmal nur auf den „älteren“?

Unsere Azubis „Fachkraft im Fahrbetrieb“ werden auf allen Fahrzeugtypen ausgebildet. Nach ihrer dreijährigen Ausbildung sind sie in der Lage, all unsere Bahnen – vom NGT 6 DD bis zum NGT DX DD – zuverlässig zu führen, dessen Einsatzbereitschaft und Betriebssicherheit herzustellen und wenn nötig, Fahrgäste bei Störungen und Unfällen zu informieren und zu sichern.

Die dreijährige Ausbildung beinhaltet aber nicht nur Spannendes rundum die Technik unserer Fahrzeuge, sondern gibt auch einen Einblick in andere Unternehmensbereiche, wie z. B. Planung und Disposition sowie Kundenservice. Wer sich für Details interessiert, findet sie unter www.dvb.de/ausbildung.

Beim An- und Abfahren macht die Bahn so ein merkwürdiges, surrendes Geräusch. Was hat es damit auf sich?

Dieses Geräusch kommt durch das An- bzw. Ablegen der Federspeicherbremsen zustande. Das hört man bei der neuen Bahn so deutlich, weil die Bremsen außen montiert sind. In den anderen Fahrzeugen befinden sie sich innen zwischen den Rädern. Dadurch ist das Geräusch bei ihnen nicht so auffällig wahrnehmbar.

Gibt es Veränderungen in Bezug auf die Barrierefreiheit der neuen Bahnen? Kommt man auch als Rollstuhlfahrer gut in die neue Bahn hinein?

Für eine komfortable Fahrt für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste sorgen barrierefreie Einstiege, geräumige Multifunktionsbereiche sowie das große Angebot an Sitz-, Steh- und Stellplätzen direkt im Einstiegs- bzw. angrenzenden Wagenbereich. Für Personen mit Rollstuhl befindet sich an der ersten Fahrgasttür eine Klapprampe, mit der auch an nicht barrierefreien Haltestellen ein Einsteigen mit Hilfe des Fahrers möglich ist.

Warum trägt die Neue diesen sperrigen Namen? Wird das „X“ im Namen wie bei den anderen Bahnen noch durch eine richtige Zahl ersetzt?

NGT DX DD – der Name unseres neuen Stadtbahnwagens ist kein einfacher, aber technisch leicht erklärt: NGT steht für Niederflurgelenktriebwagen, DX für Drehgestellfahrzeug mit zehn (römisch „X“) Achsen und DD natürlich für Dresden. Unter diesem Namen wird die Bahn in den nächsten Jahren in Dresden unterwegs sein.


Wir bewegen Dresden