Fahrplanauskunft

Fahrplanauskunft öffnen
Wechsel zwischen Ankunft und Abfahrt
Erweiterte Auskunft

Start des Ausbaus Großenhainer Straße

25.03.2021 | Bauarbeiten

Haltestelle Liststraße

Auf der Großenhainer Straße beginnen wir am 29. März 2021 mit den ersten Vorarbeiten zum Ausbau der Großenhainer Straße. Die umfangreichen Bauarbeiten zwischen der Conradstraße und der Riesaer Straße werden in mehreren Etappen bis Mai 2022 andauern und gemeinsam mit dem Straßen- und Tiefbauamt, der SachsenEnergie AG und der Stadtentwässerung Dresden GmbH durchgeführt. Ziel ist die grundhafte Erneuerung der Gleis- und Haltestellenanlagen für den Einsatz der neuen Stadtbahnwagen. Gleichzeitig sollen die Haltestellen barrierefrei ausgebaut und an der Liststraße attraktivere Umsteigebedingungen geschaffen werden.

Wann und wo wird gebaut?

Ab dem 29. März 2021 werden am Pestalozziplatz, unter der DB-Brücke und an der Tankstelle Liststraße Provisorien aufgebaut und die Liststraße als spätere Umleitungsstrecke für den Autoverkehr vorbereitet. Am 30. Mai 2021 beginnen die Bauarbeiten auf der Harkortstraße. Dann wird die Linie 13 umgeleitet. Der schwierigste Abschnitt zwischen Pestalozziplatz und Fritz-Reuter-Straße wird ab 24. Juli 2021 gebaut. Zu diesem Zeitpunkt muss auch die Linie 3 umgeleitet werden, und der Straßenbahnhof in Trachenberge wird für Bahnen nicht mehr erreichbar sein.

Kurz vor Weihnachten soll der Bereich zwischen Pestalozziplatz und Fritz-Reuter-Straße fertig sein. Dann kann Linie 13 wieder planmäßig fahren. Die 3 muss noch länger umgeleitet werden, voraussichtlich bis Mai 2022, wenn auch die Großenhainer Straße bis zum Großenhainer Platz umgebaut ist.

Übersichtskarte des Baufelds

Warum wird gebaut?

Die Schienen auf der Großenhainer müssen dringend saniert werden. Stadtauswärts dürfen die Bahnen ab dem Großenhainer Platz nur noch im Schritttempo fahren. Ähnliches gilt für den Abzweig in die Harkortstraße. Die Schienen stammen teilweise noch von Ende der 1980er-Jahre. Damit auf der Strecke zukünftig auch die neuen Stadtbahnwagen fahren können, insbesondere auf der nachfragestarken Straßenbahnlinie 3, passen wir gleichzeitig den Gleisachsabstand auf die dafür notwendigen drei Meter an.

An der Liststraße wird eine barrierefrei zugängliche Zentralhaltestelle entstehen, an der nicht nur die Straßenbahnlinien 3 und 13 halten werden, sondern auch die Buslinie 81 direkt am gleichen Bahnsteig. Das sichert kurze Umsteigewege. Heute müssen die Fahrgäste noch über die Straße laufen. Anfang 2022 wird die Haltestelle Großenhainer Platz barrierefrei.

Ziel ist außerdem, das Stadtbild attraktiver zu machen und die Verkehrsanlagen leistungsfähig zu gestalten. Zwischen dem Großenhainer Platz und der Riesaer Straße werden die Fahrbahnen erneuert, Fußgängerüberwege barrierefrei gestaltet und Radwege angelegt. Zusätzlich werden im Baufeld vorhandene Ver- und Entsorgungsleitungen, Kanäle und Schächte saniert.

Worauf müssen sich Fahrgäste, Anwohner und Autofahrer während der Bauarbeiten einstellen?

Fahrgäste der Linien 3 und 13 können wir abweichende Fahrtwege oder Ersatzverkehr leider nicht ersparen. Autofahrer müssen sich vor allem ab Ende Mai auf größere Umleitungen einstellen. Die Großenhainer Straße wird viel von Pendlern aus dem Meißner Landkreis benutzt. Wenn möglich, sollten sie während der Bauzeit auf die Hansastraße ausweichen. Es wird auch für alle beteiligten Gewerke kein leichtes Unterfangen. Das Baufeld ist eng, der vorgegebene Zeitplan straff und so optimiert, dass keine Leerlaufzeiten entstehen.

Weitere Informationen zur Baumaßnahme


Wir bewegen Dresden