Fahrplanauskunft

Fahrplanauskunft öffnen
Wechsel zwischen Ankunft und Abfahrt
Erweiterte Auskunft

Rückkehr zum 10-Minuten-Takt

18.02.2021 | Fahrplan

Wegen steigender Fahrgastzahlen kehren wir ab Montag, den 22. Februar 2021 jeweils Montag bis Freitag tagsüber wieder zum 10-Minuten-Takt auf allen Straßenbahnlinien und den wichtigsten Buslinien zurück. Auch der Schülerverkehr wird in Abstimmung mit den betroffenen Schulen eingesetzt. Abends und nachts fahren die Bahnen und Busse aufgrund geringer Nachfrage noch nicht das übliche Angebot. Auch die Verstärkerfahrten auf einzelnen Linien wie der 62 oder die sogenannten Studentenshuttles auf der Linie 3 werden noch nicht eingesetzt. Gleiches gilt für den typischen Einkaufsverkehr am Sonnabend. Deshalb bleibt es sonnabends noch beim 15-Minuten-Takt.

Bitte informieren Sie sich vor Antritt Ihrer Fahrt über Ihre Verbindung in der Online-Fahrplanauskunft.

Anstieg der Nachfrage

In der letzten Woche haben wir rund 300.000 Fahrgäste pro Werktag gezählt. Das sind etwa 30.000 mehr als in den Wochen zuvor. Mit der Öffnung der Kindertagesstätten und Grundschulen sowie der teilweisen Öffnung weiterführender Schulen ist mit einem Anstieg der Nachfrage zu rechnen. Im Februar letzten Jahres hatten wir über 600.000 Fahrgäste pro Werktag gezählt. Wie bei der letzten Angebotserweiterung am 1. Februar angekündigt, haben wir den Fahrgastzuwachs weiter beobachtet und bieten nun den durchgängigen 10-Minuten-Takt für mehr Platz und Abstand zueinander an.

Die besonderen Hygienemaßnahmen mit intensiver nächtlicher Desinfektion und zusätzlicher mobiler Desinfektion der Fahrzeuge an den Endpunkten werden fortgesetzt. Ebenso der Halt aller Straßenbahnen und Busse tagsüber an jeder Haltestelle und das Öffnen der Türen für einen intensiven Luftaustausch. Im Spät-, Nacht- und Frühverkehr halten wir weiterhin nur nach Bedarf. Bitte drücken Sie zwischen 20 und 6 Uhr den Haltewunschtaster, wenn Sie aussteigen möchten.

Fahrplan ab dem 22. Februar 2021 auf einen Blick

  • Montag bis Freitag verkehren alle Linien wieder nach Standardfahrplan. Nachts wird im Stundentakt weitergefahren.
  • Ausnahme Linie 61: Diese verkehrt nur zwischen Bühlau und Löbtau im 10-Minuten-Takt.
  • Ausnahme Linie 62: Diese verkehrt nur zwischen Johannstadt und Löbtau Süd nur im 10-Minuten-Takt.
  • Die Verstärkerfahrten auf einzelnen Linien oder die sogenannten Studentenshuttles auf der Linie 3 werden noch nicht eingesetzt.
  • Sonnabends bleibt es beim 15-Minuten-Takt.
  • Die Elbfähren und die Schwebebahn sind nach Winterfahrplan im Einsatz.

Fahrplan bis zum 21. Februar 2021 auf einen Blick

Besonderheiten in der Hauptverkehrszeit Montag bis Freitag ca. 06:45 Uhr bis ca. 08:30 Uhr sowie ca. 14:30 Uhr bis ca. 17:30 Uhr:

  • Die Linien 2, 3, 7, 41, EV11, 61, 62 und 65 verkehren aller 10 Minuten.
  • Ebenso werden in dieser Zeit zusätzliche Fahrten auf der Linie 4 auf dem Abschnitt zwischen Tolkewitz und Radebeul Ost sowie der Linie 64 zwischen Kaditz und Striesen angeboten.

Alle anderen Linien verkehren weiter wie bisher, auch das Wochenende ist von den Änderungen nicht betroffen.

  • Alle Straßenbahnlinien fahren im 15-Minuten-Takt, erst am Abend wechselt der Takt auf 30 Minuten. Nachts wird im Stundentakt weitergefahren.
  • Die Buslinien mit den 60er-Nummern sowie die Linie 75 sind auf ihren Hauptachsen alle 15 Minuten im Einsatz.
  • Die Linien 70, 74, 77, 79, 80, 85, 86, 87, 88, 90 und 92 verkehren alle halbe Stunde.
  • Auf den Linien 72, 73, 76, 78, 81, 83, 84 und 89 gibt es keine Veränderungen.
  • Die Elbfähren und die Schwebebahn sind nach Winterfahrplan im Einsatz.

Wir bewegen Dresden