Fahrplanauskunft

Fahrplanauskunft öffnen
Wechsel zwischen Ankunft und Abfahrt
Erweiterte Auskunft

Eine Straßenbahn für Johannstadt?

14.11.2017 | Unternehmen

Die Buslinie 62 ─ eine wichtige Verbindungslinie der Johannstadt mit dem Stadtzentrum ─ fährt bereits heute am Kapazitätslimit. Laut Prognose steigen die Fahrgastzahlen weiter. Um Ihnen auch in Zukunft eine umweltfreundliche und attraktive Mobilität bieten zu können, prüfen wir aktuell die Umstellung von Bus auf Bahn.

Damit folgen wir einem Planungsauftrag des Dresdner Stadtrates aus dem Jahr 2016.

Wie geht es weiter?

Wir befinden uns aktuell in der Phase der sogenannten Vorplanung und untersuchen verschiedene Varianten sowie die Förderfähigkeit des Projektes. Mit der Neugestaltung diverser Straßen und Plätze im Zuge der Linie 5, so u. a. der Pfotenhauerstraße, würde sich nicht nur das Problem überfüllter Busse lösen. Der Stadtteil kann insgesamt attraktiver gestaltet werden, für eine höhere Lebens- und Aufenthaltsqualität der Anwohner und Gäste.

Bringen Sie sich ein!

Wir wissen heute noch nicht, ob und wann wieder eine Straßenbahnlinie nach Johannstadt fahren wird. Aber wir arbeiten daran. Bitte unterstützen Sie uns dabei! Gemeinsam mit Ihnen möchten wir über Ideen, Anregungen, aber auch Sorgen und Bedenken hinsichtlich des möglichen Straßenbahnneubaus sprechen. Daher fand am 13. Dezember 2017 eine Informationsveranstaltung („DVB-Planungswerkstatt") als Auftakt der Planungsphase statt.

Weitere Informationen zum möglichen Straßenbahnneubau

Ihr Feedback zur Straßenbahn „Linie 5“

Volle Busse auf der 62

Erst in der Nachwendezeit, konkret seit 1998, verkehrt wieder eine ÖPNV-Linie über die Budapester Straße. Damals hieß die Buslinie 82. Sie hat Plauen und die westliche Südvorstadt auf direktem Weg mit der Innenstadt verbunden. Die Fahrgastzahlen wuchsen so schnell, dass bereits nach einem Jahr der 10-Minutentakt nicht mehr ausreichte. Die Einführung des sogenannten Buskreuzes 75/82 mit der Durchbindung der Linie 82, also der heutigen Linie 62 bis nach Johannstadt im Juni 2006, bescherte der Buslinie dann bis heute ein Nachfragewachstum von über 25 Prozent.

Heute zählt die Linie 62 zu den am stärksten nachgefragten Buslinien Dresdens. Auf einer Streckenlänge von 10,7 Kilometern befördert sie pro Werktag rund 24.000 Fahrgäste. Im Kernabschnitt zwischen Johannstadt und Plauen verkehrt die Linie 62 zum Teil im 5-Minutentakt und die 21 Meter überlangen Busse sind dennoch voll. Mit einem Tempo von gerade einmal 15 Stundenkilometern mittlerer Reisegeschwindigkeit zwischen beiden Endpunkten ist die Buslinie die langsamste Linie im Stadtgebiet. Hier sind Verbesserungen notwendig, um eine zukunftsfähige Nahverkehrsqualität zu gewährleisten.

Straßenbahn in Johannstadt und Plauen wiederbeleben

Bereits Ende des 19. Jahrhunderts fuhr in Johannstadt die Straßenbahn. Auf dem südlichen Ast Richtung Plauen startete der Straßenbahnverkehr Anfang des 20. Jahrhunderts. In der Bombennacht des 13. Februar 1945 wurde die Strecken schwer beschädigt. Nach Johannstadt fungierten die Schienen noch als Trümmerbahn bis 1950. Mangels vorhandener Bebauung und damit Mangels Verkehrsnachfrage wurde dann auch die Strecke nach Johannstadt stillgelegt und bis jetzt nicht wiederaufgebaut. Allerdings wurden diverse Flächen für einen künftigen Straßenbahnneubau freigehalten, so u. a. beim Neubau der Budapester Straße 1969 im Form des begrünten Mittelstreifens. Die neue Linie 5 könnte weitgehend auf dem gleichen Fahrtweg wie die Buslinie 62 verkehren.