Fahrplanauskunft

Fahrplanauskunft öffnen
Wechsel zwischen Ankunft und Abfahrt
Erweiterte Auskunft

DVB-Servicepunkt Pirnaischer Platz hat geschlossen

07.03.2019

Der Servicepunkt der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) am Pirnaischen Platz hat seit dem 1. März 2019 geschlossen. Die Mitarbeiter vom Pirnaischen Platz verstärken jetzt das Team im Servicepunkt an der Haltestelle „Prager Straße“. Auch das AZUBI-Projekt der DVB ist dorthin umgezogen.


Von allen DVB-Servicepunkten wurde der am Pirnaischen Platz von Fahrgästen oder Touristen am wenigsten besucht. Dabei steigen an diesem Verkehrsknoten mit täglich 44.900 die meisten Fahrgäste im DVB-Liniennetz ein, aus oder um. Dennoch hat das Interesse nach Auskunft, Fahrscheinkauf oder Information am Pirnaischen Platz in den letzten Jahren deutlich nachgelassen. Darunter litt vor allem das integrierte AZUBI-Projekt der DVB. Im Rahmen ihrer Ausbildung sollen künftige Servicekräfte und Fahrer den freundlichen Umgang mit Kunden lernen. Auch in möglichen Stresssituationen. Das war am Pirnaischen Platz nicht mehr der Fall. Aus diesem Grund sind die AZUBI und ihre Betreuer mit in den Servicepunkt am Dr.-Külz-Ring eingezogen. Dort ist die Aufgabenvielfalt wesentlich größer. Vor allem fragen viel mehr Touristen nach Informationen zum ÖPNV. Das fördert zusätzlich die Sprachkenntnisse der DVB-Lehrlinge.


Im Gesamtkonzept der DVB-Servicepunkte hat der Pirnaische Platz gegenüber früher stetig an Bedeutung verloren. In der Analyse verschob sich der Schwerpunkt zugunsten anderer Standorte. Der Pirnaische Platz wird heute fast ausnahmslos als Fahrtziel oder zum Umsteigen genutzt. So fehlt es vielen Kunden offenbar an der nötigen Zeit, im Servicepunkt Informationen abzufragen und wer keine Dauerkarte besitzt, kauft sein Ticket lieber am Automaten. Außerdem nimmt der Touristenstrom einen direkten Weg vom Hauptbahnhof zum Altmarkt. Die räumliche Nähe zweier weiterer Servicepunkte am Postplatz und am Dr.-Külz-Ring hat schließlich zu der Entscheidung geführt, den DVB-Service vom Pirnaischen Platz zu verlegen. Damit werden die beiden anderen Servicepunkte leistungsfähiger und auch das AZUBI-Projekt bekommt wieder die gewünschte Aufmerksamkeit.


Der Pavillon des ehemaligen Servicepunktes am Pirnaischen Platz wird weiter durch die DVB genutzt. Aktuell entsteht ein Konzept mit den Schwerpunkten Mobilität und Stadtentwicklung. Der öffentliche und kostenlose WLAN-Zugang an der Haltestelle bleibt unverändert bestehen. Die anderen DVB-Servicepunkte am Postplatz, Hauptbahnhof, Dr.-Külz-Ring, Albertplatz und im Betriebshof Trachenberge öffnen weiter wie gewohnt. Am Hauptbahnhof ist wegen der gestiegenen Nachfrage durch Dresdner Fahrgäste und Touristen sogar eine räumliche Erweiterung oder Verlagerung im Gespräch.



Wir bewegen Dresden