Fahrplanauskunft

Fahrplanauskunft öffnen
Wechsel zwischen Ankunft und Abfahrt
Erweiterte Auskunft

Dresden-Pass-Inhaber: Nahverkehr für jeden Dresdner

Das Foto zeigt eine Familie im Gespräch mit einem Mitarbeiter des Kundenservice

Der Dresden-Pass ermöglicht Einwohnerinnen und Einwohnern mit geringem Einkommen den kostengünstigeren Besuch kultureller Einrichtungen der Landeshauptstadt und des Freistaates Sachsen in der Stadt Dresden, die Inanspruchnahme von Ermäßigungen bei uns und bei kommunalen Leistungen. Auch für Kinder kann der Dresden-Pass beantragt werden.

Wer hat Anspruch auf einen Dresden-Pass?

Bürgerinnen und Bürger mit Hauptwohnsitz in Dresden, die Hilfe zum Lebensunterhalt oder Grundsicherung nach Sozialgesetzbuch (SGB) XII, Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld nach SGB II beziehungsweise Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) beziehen oder ein geringes Einkommen und Vermögen haben. Die genauen Anspruchsvoraussetzungen sind in der Richtlinie zur Gewährung des Dresden-Passes geregelt.

Wie und wo ist der Antrag zu stellen?

Der Antrag ist persönlich im zuständigen Sachgebiet Sozialleistungen des Sozialamtes zu stellen. Der Dresden-Pass ist persönlich abzuholen. Weitere Informationen sowie das Antragsformular sind auf der Internetseite der Stadt Dresden zu finden.

Vergünstigungen beim Kauf von Fahrausweisen

Um die Vergünstigungen in Anspruch nehmen zu können, ist der Dresden-Pass vorzulegen. Dieser muss auch bei Kontrollen in Bahnen und Bussen im Stadtgebiet Dresden vorgezeigt werden. Wer ohne gültigen Dresden-Pass angetroffen wird, zahlt ein erhöhtes Beförderungsentgelt gemäß § 9 der Tarif- und Beförderungsbestimmungen des VVO.

Dresden-Pass-Inhaber können folgende Fahrausweise zu einem Sozialtarif mit folgenden Rabattstufen im Normaltarif erhalten (auch für Schüler):

Neu ab 01.08.2018

Ticket Rabatt je Ticket Dresden-Pass Preise
Monatskarte Preisstufe A1 (Tarifzone Dresden) 25 % 46,10 €
Abo-Monatskarte Preisstufe A1 (Tarifzone Dresden) 50 % 25,95 €
Abo-Monatskarte Preisstufe B (Tarifzone Dresden + 1 Nachbartarifzone) 50 % auf Dresdner Anteil 50,65 €
4er-Karte 25 % 6,45 €

Diese Fahrkarten können gegen Vorlage des Dresden-Passes in allen unseren Servicepunkten, im Kundenzentrum am Postplatz sowie an den Fahrkartenautomaten erworben werden und sind auf andere Dresden-Pass-Inhaber übertragbar.

Entscheiden Sie sich für ein Abo, wird der Betrag für die Monatskarte (abzüglich des aktuellen Rabattes) monatlich zum 10. Kalendertag abgebucht.

Wie bekomme ich das Dresden-Pass-Abonnement für Bahn und Bus?

Der auszufüllende Antrag für ein Abonnement wird durch das zuständige Sachgebiet der Abteilung Soziale Leistungen des Sozialamtes der Landeshauptstadt Dresden bei Vorliegen der Voraussetzung mit einem Zustimmungs- und Gültigkeitsvermerk versehen und an uns geschickt. Der Antrag muss bis spätestens zum 20. des Vormonats (des gewünschten Abo-Beginns) beim zuständigen Sozialamt vorliegen, damit eine Übermittlung an uns rechtzeitig erfolgen kann.

Anschließend erhalten Sie für den bewilligten Zeitraum eine FAHRKARTE in Form einer Chipkarte mit elektronischen Fahrausweis zum rabattierten Preis. Diese wird auf dem Postweg zu Ihnen gesandt.

Was ist beim Dresden-Pass-Abonnement zu beachten?

Die FAHRKARTE ist nur zusammen mit einem gültigen Dresden-Pass nutzbar. Dieser muss auch bei Kontrollen in Bussen und Bahnen im Stadtgebiet Dresden vorgezeigt werden. Wer ohne gültigen Dresden-Pass angetroffen wird, zahlt ein erhöhtes Beförderungsentgelt gemäß § 9 der Tarif- und Beförderungsbestimmungen des VVO.

Hinweis: Wird der Dresden-Pass nicht verlängert, wird das Dresden-Pass-Abonnement gekündigt. Möchten Sie weiterhin mit unseren Fahrzeugen mobil sein, stellen Sie bitte rechtzeitig ein Neuantrag für eine Abo-Monatskarte zum geltenden Tarif des VVO (kompletter Betrag, ohne Rabatt).


Wir bewegen Dresden