Fahrplanauskunft

Fahrplanauskunft öffnen
Wechsel zwischen Ankunft und Abfahrt
Erweiterte Auskunft

Verlässlicher Nahverkehr

Foto Straßenbahn an Haltestelle

Damit Bahn und Bus pünklich sind

Nur gut 70 Prozent der Zeit zwischen Anfangs- und Endhaltestelle unserer Straßenbahnlinien werden zum Fahren, Ein- und Aussteigen benötigt. Beim Warten an Ampeln, Langsamfahrstellen und aufgrund von Behinderungen durch andere Verkehrsteilnehmer gehen 28 Prozent der Zeit verloren. Die Hauptursachen für unpünktliche Bahnen und Busse sind Schwankungen des Verkehrsaufkommens und der Wartezeiten an Ampeln. Wir wollen deshalb gemeinsam mit dem Straßen- und Tiefbauamt der Landeshauptstadt Dresden und der Technischen Universität Dresden die bestehenden Ampelschaltungen weiterentwickeln.

Kontakt

Andreas Hoppe

Center Verkehrsmanagement/Marketing
Gruppe Verkehrsplanung

Unser Ziel ist es, die Wartezeiten zu reduzieren und die Pünktlichkeit zu erhöhen. Das schafft eine clevere Steuerung sogar so, dass die anderen Verkehrsteilnehmer keine Nachteile spüren.

Grundlage dafür ist eine Verknüpfung unseres Betriebsleitsystems mit dem Verkehrsmanagementsystem VAMOS der Landeshauptstadt Dresden, das die Ampelanlagen steuert. So können Daten über die Pünktlichkeit von Straßenbahnen und Bussen mit Informationen über die Verkehrsbelastung des Individualverkehrs abgeglichen werden.

Qualitätssicherung von Lichtsignalanlagen mit urbic

urbic

urbic ist das ideale Werkzeug für Menschen, deren Aufgabe die Gewährleistung eines qualitätsgerechten Stadtverkehrs ist.

In einem Gemeinschaftsprojekt mit dem Unternehmen Dresden-IT GmbH ist es uns gelungen, Pünktlichkeit und Verkehrsqualität visualisierbar und analysierbar zu machen – und das mit wenigen Handgriffen. Das System gestaltet den städtischen Nahverkehr zuverlässiger
und kundenfreundlicher. 

urbic steht für:

Weitere Informationen

Sie haben Interesse an urbic?

www.urbic-system.com

  • Mehr Qualität.
  • Mehr Kontrolle. 
  • Mehr Reporting.
  • Mehr Kundenzufriedenheit.
  • Mehr Effizienz.
  • Mehr Überblick. 
  • Mehr Service.

Schneller über die Nord-Süd-Verbindung

Foto Armatur in öffentlichem Verkehrsmittel

Pünktlicher und schneller: Der Erfolg des Projektes „Verbesserung der Verkehrssteuerung auf der Nord-Süd-Verbindung“ kann sich sehen lassen. Konkret hat es moderne Hardware an 20 Ampelanlagen sowie an mehreren übergeordneten Steuerungssystemen, ein Fahrerassistenzsystem via Smartphone in 83 Straßenbahnen sowie eine moderne Datenübertragungs- und Kommunikationsinfrastruktur hervorgebracht. Grundlage ist die intelligente Verknüpfung des Rechnergestützten Betriebsleitsystems (RBL) der DVB und dem Verkehrsmanagementsystem VAMOS der Landeshauptstadt Dresden, das alle Lichtsignalanlagen steuert. Mit dem Projekt ist es gelungen, den Stand der Technik im operativen Verkehrsmanagement für den ÖPNV weiterzuentwickeln.

Wir haben die Lichtsignalanlagen auf der Nord-Süd-Verbindung zwischen der Südvorstadt und Klotzsche optimiert – eine der wichtigsten Verkehrsachsen Dresdens. Dank verkehrsabhängiger Ampelsteuerungen läuft nun hier der Verkehr für alle flüssiger. Ausgenommen blieb zunächst der Teil der Königsbrücker Straße, der noch saniert werden muss. Mit der Sanierung erhoffen wir uns einen schnelleren und zuverlässigeren Straßenbahnverkehr. Damit könnten wir täglich ein Straßenbahnfahrzeug auf der Linie 7 einsparen.

Das Gemeinschaftsprojekt mit der Landeshauptstadt Dresden wurde von der TU Dresden gesteuert und durch den Freistaat Sachsen mit Mitteln der Europäischen Union gefördert. Es lief von 2006 bis 2016. Nun gilt es, die Erfolgsgeschichte fortzusetzen. Gemeinsam mit der Landeshauptstadt Dresden streben wir eine flächendeckende Anwendung der verkehrsabhängigen Ampelsteuerungen bei allen Aus- und Neubauvorhaben sowie Modernisierungen an. Für den Stadtring und die Ost-West-Achse ist ein Folgeprojekt geplant. Zudem wollen wir das Fahrerassistenzsystems weiterentwickeln und evt. auch im Busbereich einsetzen. Und wir arbeiten weiter an der Verbesserung der Fahrgastinformation in Echtzeit.


EFRE Logo

Wir bewegen Dresden