Fahrplanauskunft

Fahrplanauskunft öffnen
Wechsel zwischen Ankunft und Abfahrt
Erweiterte Auskunft

Bergbahnen: Vier Wagen auf steilem Kurs

Foto Schwebebahn während der Fahrt

Seit über 100 Jahren prägen die Standseilbahn und die Schwebebahn das Stadt- und Landschaftsbild am malerischen Loschwitzer Elbhang. Neben ihrer Bedeutung als öffentliches Nahverkehrsmittel haben sich unsere beiden Bergbahnen als touristische Attraktionen etabliert. Die historischen Anlagen stehen unter Denkmalschutz.

Standseilbahn-Wagen

Foto Wagen der Standseilbahn

Die beiden Wagen der Standseilbahn fertigte die Waggonbau Bautzen GmbH während der Rekonstruktion 1993/1994 komplett neu. Äußerlich unterscheiden sie sich kaum von ihren Vorgängern. Sie sind jedoch größer und verfügen über zwei Gepäckabteile für Kinderwagen, Rollstühle und Fahrräder. Außerdem fehlen die Stromabnehmer auf dem Dach.

Die Wagen sind in ihrer Bauart der mittleren Neigung des Streckenprofils angepasst. Ihre Radsätze haben auf der einen Seite einen Doppelspurkranz, auf der anderen Seite jedoch nur eine spurlose Walze. Weil der eine Wagen auf der linken und der andere auf der rechten Seite den Doppelspurkranz hat, fahren beide Wagen an der Ausweiche auf ihrem Gleis, ohne dass die Weiche bewegliche Teile besitzt.

Die Wagen verfügen über Einzelradfahrwerke mit Mehrfachfederung und Lenkeranhängung. Die Bremssteuerung funktioniert elektro-hydraulich mit vorgespannten Federpaketen. Anlässlich der anstehenden Hauptuntersuchung haben wir die Wagen der Standseilbahn im ersten Quartal 2014 komplett aufgearbeitet.

Schwebebahn-Wagen

Foto Schwebebahn an Bergstation

Die heutigen Wagen wurden während der umfangreichen Rekonstruktion in den 1980er Jahren gebaut. Sie sind baugleich zum Original, verfügen jedoch über eine moderne Steuer- und Sicherungstechnik. Anlässlich der anstehenden Hauptuntersuchung haben wir die Wagen der Schwebebahn 2013 komplett saniert.


Wir bewegen Dresden